Logo des Instituts  
 aufwärts

Informatik-Seminar

im Sommersemester 2016

Für jeden Vortrag sind 30 Minuten Zeit einschließlich Diskussion vorgesehen.

Programm

02.05.2016 Christian Fulde Virtuelle Realität - Zukunft und Möglichkeiten
    Was bringt uns die virtuelle Realität? Heute eher noch als Spielerei betrachtet, wird das Thema virtuelle Realität in naher Zukunft einen großen Einfluss auf unser Leben haben. Im Vortrag gehe ich auf den aktuellen Stand und auf die zukünftigen Möglichkeiten ein.
 
  Florian Cieslak Automatisierungstechnik mit Siemens S7
    In meinem Vortrag gebe ich einen Einblick, wie die Programmierung von Maschinen in der Industrie realisiert wird und wie sich die Bedienung von Maschinen wandelt.
 
09.05.2016 Mark Fröhlich Astra Satelliten System
    - Aufbau des Satellitensystems
    - Ausbreitungsgebiete der Astra Satelliten
    - Antennentechnik
    - Modulations- und Empfangstechnik
 
  Frank Schubert RFID / NFC Übertragungssysteme
    RFID bedeutet Radio-Frequency Identification und NFC bedeutet Near Field Communication – aber was ist darunter genau zu verstehen? Und wie funktioniert es? Ich gehe im Vortrag im einzelnen auf die Funktionsweise, die Einsatzmöglichkeiten, die verwendeten Protokolle und auf die Sicherheitsaspekte ein.
 
  Rudolf Weber Zukunft der Mobilfunknetze
    - Übersicht über die Generationen
    - Architektur der Netze
    - Funktionsweise der Netze
    - Weiterentwicklung
 
23.05.2016 Rene Matthiesen Glasfaser FTTH
    Ich gebe einen Einblick allgemein in die Glasfaser-Technik und speziell in das FTTH (Fibre To The Home) System für zuhause. Welche Vor- und Nachteile bringt FTTH mit und wo ist es verfügbar? In meinem Vortrag erkläre ich, was für den Glasfaser-Zugang zuhause benötigt wird.
 
  Alex Rekowski Raspberry Pi
    Der Raspberry Pi ist ein Einplatinencomputer. Ziel war es ursprünglich, Jugendlichen einen günstigen Computer zum Experimentieren und Programmieren-Lernen an die Hand zu geben. Der Raspberry Pi eignet sich aber abseits der vorgesehenen Nutzung auch hervorragend für Robotik- und Embedded-Projekte, für Media Center, Thin Clients oder Server.
 
  Melf Pahlke Wie bekomme ich die Daten da raus?
    Beim Einsatz von Systems on Chip ist es notwendig, mit der Peripherie zu kommunizieren. Hierbei stehen verschiedene Kommunikationsprotokolle zur Verfügung. Mein Vortrag zeigt beispielhaft den Einsatz der SPI am RaspberryPi unter Verwendung von Python.
 
  Karsten Oldsen Berechnungsparallelisierungskonzepte für zukünftige Multiprozessorarchitekturen
    Ich gebe einen Einblick über die Aufgaben, Chancen, Herausforderungen und Umsetzungen zukünftiger Konzepte für die Parallelisierung von Berechnungen, bei denen Programmierer einen zunehmenden Teil der Arbeit an die Software abgeben. Ein Fokus liegt auf den Arbeiten von S. Balakrishnan, G.S. Sohi und A. Roth, von denen die Begriffe speculative multithreading und program demultiplexing stammen.
 
30.05.2016 Lorenz Pahl Reactive Programming
    In diesem Vortrag soll anhand der Bibliothek RxJava erklärt werden, was unter Reactive Programming zu verstehen ist und welche Probleme mithilfe von Reactive Programming gelöst werden.
 
  Lennart Peddinghaus Zwei-Faktor-Authentifizierung
    - Was versteht man unter Zwei-Faktor-Authentifizierung?
    - Code-Generierung mit einem Time-based One-time Password Algorithm (TOTP)
    - Übersicht über U2F (Universal Second Factor) und Implementierung in einem Login-Vorgang
 
06.06.2016 Moritz Schlanstedt Repository Pattern
    Funktion, Nutzen, Codebeispiele
 
  Kim Fehrs Artificial Intelligence is NEAT
    Im Vortrag erkläre ich, wie evolutionäre Algorithmen es uns leichter machen, neuronale Netze zu trainieren. Nach einer kurzen Einführung über neuronale Netze stelle ich die Methode Neuro-Evolution of Augmented Topologies (NEAT) vor.
 
  Lorenz Thoms 
   
 
  Fridjof Struck SAP und ABAP
    Entwicklung von Software in ABAP
 
13.06.2016 Jan Cebo Unity3d
    In meinem Vortrag gebe ich einen Überblick über die Spiele-Entwicklungsumgebung Unity3d.
    - Eigenschaften
    - Spielvorstellung
    - Zielplattformen
 
  Jan Urbansky Moderne Datenbankmanagementsysteme
    In meinem Vortrag stelle ich verschiedene SQL- und NoSQL-Datenbanken vor und betrachte deren Stärken und Schwächen. Außerdem stelle ich Main-Memory-Database-Technologien vor.
 
  Steffen Vogel Mobilfunktechnik LTE (Long Term Evolution)
    - Datenraten / Dienste und Anwendungen
    - Vergleich mit anderen Mobilfunktechniken (GSM, UMTS, WIMAX)
    - Verwendete Frequenzen, Netzarchitektur
    - Zugriffsverfahren (OFDMA)
    - Modulationsverfahren (QAM, 64QAM)
    - Telefonie über LTE (VoLTE)
    - Erweiterungen (LTE Advanced)
 
20.06.2016 Christian Kadach Web Tools
   
 
  Merlin Ossipow IT-Sicherheit in Automobilen
    Computer- und Netzwerktechnik in Autos bietet vielerlei Komfortfunktionen und macht das Fahren sicherer – macht aber auch angreifbar. In meinem Vortrag gehe ich auf die aktuelle Situation und die damit verbundenen Gefahren ein.
 
27.06.2016 Sören Hansen C# Version 7 Preview
   
 
  Hauke Ingwersen LaTeX
   
 
  Florian Diemann Softwareverteilung für Windows-Systeme
    In meinem Vortrag vergleiche ich verschiedene Systeme zur Softwareverteilung für Windows-Systeme innerhalb eines (Firmen-)Netzwerkes und bewerte deren Funktionsumfang unter bestimmten, festgelegten Anforderungen.
 
  Tobias Hauch Internet der Dinge
   
 
  Adrian Seehawer Voice over IP – Vor- und Nachteile für Unternehmen
    Die ISDN-Netze werden in den kommenden Jahren abgeschaltet und durch Voice over IP (VoIP) ersetzt. Diese Technologie bietet viele neue Möglichkeiten, birgt aber auch neue Probleme, die es mit ISDN nicht gab.
 
  Sven Feldhaus Web-Frameworks
    Welche Vor- und Nachteile bringen Web-Frameworks? Mit einbezogen sind HTML- und CSS-Frameworks in Kombination mit Django.
 

 

 

up

 

homeH.W. Lang   Hochschule Flensburg   lang@hs-flensburg.de   Impressum   ©  
Valid HTML 4.01 Transitional