Logo der Hochschule  
 aufwärts

Objektorientierte Programmierung (MI2),   19.04.2017

Aufgabe 9:  

Bearbeiten Sie Aufgabe 5 zu Ende. Führen Sie anschließend ein Refactoring durch:

  1. Importieren Sie in Eclipse unter Window | Preferences... | Java | Code Style | Formatter | Import... die Formatierungs­richtlinien von http://www.inf.fh-flensburg.de/lang/formatjava.xml (im erscheinenden Formular unten als Dateinamen eingeben und einen Moment warten).
    Formatieren Sie anschließend Ihre Programme entsprechend.
  2. Überprüfen Sie alle Ihre Benennungen von Klassen, Methoden und Attributen.
  3. Fügen Sie aussagekräftige Kommentare in Ihre Programme ein. Entfernen Sie überflüssige Kommentare sowie "auskommentierte" Anweisungen.

 

Aufgabe 10:  

  1. Wir wollen Brüche, in denen Zähler oder Nenner oder beide negativ sind, einheitlich darstellen. Der Nenner soll nie negativ sein. Brüche mit negativem Wert sollen das Minuszeichen im Zähler tragen. Implementieren Sie folgende Methoden:

    private void expand(int k) // erweitert den Bruch this mit der Zahl k
    private void normalize()   // erweitert den Bruch this mit -1, wenn der Nenner negativ ist
    

     

    Rufen Sie die Methode normalize im Konstruktor auf. Testen Sie Ihre Implementierung in der main-Funktion Ihrer Klasse TestBruch.

     

  2. Schreiben Sie einen zweiten Konstruktor für die Klasse Bruch, um Brüche mit dem Nenner 1, also ganze Zahlen, auf einfache Weise zu erzeugen:
    public Bruch(int z)    // erzeugt den Bruch z/1
    

     

  3. Führen Sie auch in der Klasse Bruch ein Refactoring durch.

     

  4. Schreiben Sie einen automatisierten Test für die Vergleichs-Methoden Ihrer Klasse Bruch:
    import junit.framework.TestCase;
    
    public class TestBruch extends TestCase
    {
        public static void testComparisons()
        {
            assertTrue(new Bruch(1, 2).isLess(new Bruch(1)));        //  1/2 < 1
            ...
    

 

Bearbeiten im Labor ab 19.04.2017

Abnahme der fertig bearbeiteten Aufgaben 5-10 am Mi, 26.04.2017 und Do, 27.04.2017 im Labor

 

 

 

up

 

homeH.W. Lang   Hochschule Flensburg   lang@hs-flensburg.de   Impressum   ©  
Valid HTML 4.01 Transitional