Lehrveranstaltungen in der Informatik

Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV)

Prof. Dr. K.D. Kruse

zurück zurück

Inhalt

Vorlesung

  • Störphänomene, EMVU
  • Störquellen: Beispiele, Klassifizierung, Elektromagnetische Umgebung
  • Koppelmechanismen
  • Schutzmaßnahmen
  • EMV-gerechtes Geräte- und Systemdesign
  • EMV-Gesetzgebung und -Normung
  • EMV-Mess- und -Prüfverfahren

 

Labor

In praktischen Laborversuchen wird das Verständnis des Vorlesungsstoffs unterstützt und vertieft.

Organisation

5. Semester, Vorlesung / Labor  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Medienformen: Tafel, Projektor

Vorbedingungen: Orientierungsprüfung

Prüfung: PL (Klausur)

Lernziele

Sie verstehen die grundlegenden elektro­magnetischen Beeinflussungs­vorgänge zwischen elektrischen Systemen. Sie kennen mögliche Störquellen und die physikalischen Kennwerte von leitungsgeführten und feldgebundenen Störgrößen. Sie wissen, wie sich störende Beeinflussungen vermindern und vermeiden lassen. Sie kennen die gesetzlichen Regelungen.

Literatur

K.H. Gonschorek: EMV für Geräteentwickler und Systemintegratoren. Springer (2005)

E. Habiger: Elektromagnetische Verträglichkeit. Hüthig (1992)

D. Peier: Elektromagnetische Verträglichkeit. 2. Auflage, Hüthig (1996)

A. Rodewald: Elektromagnetische Verträglichkeit. 2. Auflage, Vieweg (2000)