Lehrveranstaltungen in der Informatik

Rechner­organisation und Betriebssysteme

Prof. Dr. K. Hartmann

zurück zurück

Inhalt

Rechnerorganisation

  • Repräsentation von Informationen im Computer, Zahlenformate und binäre Arithmetik
  • Rechnerarchitekturen, Maschinenbefehle, Adressierungsarten
  • Techniken zur Leistungsverbesserung: Pipelining
  • Speicherverwaltung, Cache-Architekturen, virtuelle Speicher

Betriebssysteme:

  • Aufgaben von Betriebssystemen
  • Prozesse und Threads
  • Nebenläufigkeit: Synchronisation, Verklemmen und Verhungern von Prozessen
  • Scheduling
  • Dateisysteme

Organisation

2. Semester, Vorlesung  4-std.

Sprache: deutsch

Präsenzstudium: 60 h, Eigenstudium: 90 h
Gesamtaufwand: 150 h

Leistungspunkte (credit points): 5

Medienformen: Folien und Aufgabenblätter auf StudIP, Tafel

Vorbedingungen: keine

Prüfung: PL (Klausur (2h))

Lernziele

Sie kennen die grundsätzliche Architektur moderner Computer sowie die Repräsentation von Daten und Operationen im Computer. Sie verstehen die Abläufe während der Programmausführung und die wesentlichen Aufgaben und Funktionsprinzipien von Betriebssystemen. Sie sind in der Lage, Rechnerkomponenten und Betriebssysteme hinsichtlich ihrer Leistungsfähigkeit für bestimmte Einsatzgebiete und Aufgabenstellungen zu bewerten.